Veronica Kirsch

Portrait Veronica Kirsch

Ich bin in Rosenheim in Oberbayern geboren und aufgewachsen und lebe seit 2008 mit meinem Mann und unseren beiden Kindern in Augsburg. Der Schwerpunkt meiner therapeutischen Arbeit liegt bei Traumafolgestörungen, Angst- und Zwangsstörungen, ich behandle jedoch auch alle anderen psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter, sowie bei jungen Erwachsenen.

Beruflicher Werdegang

2000 – 2006
Diplomstudium Psychologie an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau (Pfalz)
2006 - 2012
Approbation zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Verhaltenstherapie) am CIP München
2007 – 2013
Anstellung an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie Ulm, vorwiegend in den Bereichen Institutsambulanz, Traumaambulanz und Forschung (TreatChildTrauma)
2007
Therapeutentraining Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie (TF-KVT) nach Cohen, Mannarino und Deblinger
2012
Trainerzertifizierung TF-KVT und Beginn entsprechender Dozententätigkeit (z.B. Ruhr Universität Bochum, AZVT Ulm, CIP München, AWP Berlin)
2013 - dato
Niederlassung in einer Praxisgemeinschaft in Augsburg
2017 - 2018
Zusatzqualifikation Supervision am ZPP Heidelberg
2017 - dato
Supervision (KJ-VT) für verschiedene Ausbildungsinstitute (z.B. AZVT, DGVT, CIP) und in Forschungsprojekten (Mein Weg, Bestforcan)
2018
Abschluss der Promotion an der Universität Ulm mit dem Thema „Klinische und psychophysiologische Aspekte der PTBS im Kindes- und Jugendalter“

Mitgliedschaften

  • Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (PTK Bayern)
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
  • Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)
  • Gesellschaft für Psychotherapie Augsburg e.V.

Räumlichkeiten

Publikationen

Zeitschriftenartikel

  • Kirsch, V., Pritzel, M. & Goldbeck, L. (2007). Eine Untersuchung zur Spezifität kognitiver Leistungen depressiver Kinder und Jugendlicher im HAWIK-III. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 36 (2), 105-111
  • Kirsch, V., Fegert, J.M. & Goldbeck, L. (2010). Psychische Folgen von Schulamokläufen für Überlebende. Nervenheilkunde, 29, 456-459
  • Kirsch, V. Wilhelm, F.H. & Goldbeck, L. (2011). Psychophysiological characteristics of PTSD in children and adolescents: A review of the literature. Journal of traumatic stress, 24 (2), 146-155.
  • Kirsch, V., Fegert, J.M., Seitz, D.C.M. & Goldbeck, L. (2011). Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie (Tf-KVT) bei Kindern und Jugendlichen nach Missbrauch und Misshandlung: Ergebnisse einer Pilotstudie. Kindheit und Entwicklung, 20 (2), 95-102
  • Kirsch, V. und Goldbeck, L. (2012). Traumatherapeutischer Ansatz mit Kindern und Jugendlichen unter intensivem Einbezug von Eltern. Informationszentrum Kindesmisshandlung/ Kindesvernachlässigung (IzKK), Deutsches Jugendinstitut e.V.. Themenheft: Einbezug von Eltern in Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Mädchen und Jungen, Heft 1, S. 29-32
  • Kirsch, V. und Goldbeck, L. (2013). Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen. Theoretische Grundlagen, empirische Basis und Implementierung in der Praxis. Kindheit und Entwicklung, 22 (2), 87-96
  • Kirsch, V., Wilhelm, F. H., & Goldbeck, L. (2015). Psychophysiological characteristics of pediatric posttraumatic stress disorder during script-driven traumatic imagery. European Journal of Psychotraumatology; Vol 6 (2015): incl Supplements. doi: 0.3402/ejpt.v6.25471
  • Kirsch, V., Keller, F., Tutus, D., Goldbeck, L. † (2018). Treatment expectancy, working alliance, and outcome of Trauma-Focused Cognitive Behavioral Therapy with children and adolescents. Child and Adolescent Psychiatry and Mental Health 12:16; doi.org/10.1186/s13034-018-0223-6
  • Sukale, T., Rassenhofer, M., Kirsch, V., Pfeiffer, E, (2020). Niedrigschwellige traumafokussierte Gruppeninterventionen für traumatisierte Jugendliche mit Fluchterfahrung: Der Einfluss von nicht-suizidalem selbstverletzendem Verhalten und Suizidalität. Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 68, pp. 52-63. doi.org/10.1024/1661-4747/a000404

Buchkapitel

  • Kirsch, V., Epple, M. & Goldbeck, L. (2009). Depression. In F. Petermann & M. Daseking (Hrsg.), Fallbuch HAWIK-IV (S. 159-174). Göttingen. Hogrefe
  • Kirsch, V. & Izat, Y. (2010). Reaktionen auf schwere Belastungen. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (S. 172-185). Heidelberg. Springer
  • Kirsch, V. & Rassenhofer, M. (2020) Reaktionen auf schwere Belastungen. In J.M. Fegert & M. Kölch (Hrsg.), Klinikmanual Kinder und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (S. 285-309). Heidelberg. Springer